DIY: Stoffdruck mit Schablonen

14.märz15 009

Auf dem „Holland-Stoffmarkt“ bin ich auf Schablonen zum Bedrucken von Stoffen aufmerksam geworden.

Einige habe ich mir mitgenommen und nun die ersten Experimente mit Kinder-T-Shirts gemacht:
14.märz15 011

ein dünnes Plastik-Brotbrett oder Alufolie und mehrere Lagen Küchenpapier in das Shirt stecken, damit die Farbe nicht auf die Rückseite des Shirts durchläuft.

Die Schablone mit einem Haftkleber (z.B. Marabu-Fix-It) dünn besprühen. So kann die Schablone nicht verrutschen und die Farbe ungewollt in Zwischenräume laufen.

14.märz15 004

Zum Bedrucken habe ich die Farben von Blauweißchen genommen.
Nach dem Auftragen müssen sie so heiß wie es der Stoff verträgt, gebügelt und somit fixiert werden. Am besten ein Stückchen Backpapier auf das Motiv legen und dann bügeln.

Zum Auftragen der Farbe habe ich dieses Mal nicht halbierte Haushaltsschwämme genommen, sondern direkt am Schablonen-Stand „Stupfer“ aus Schwamm gekauft.

14.märz15 010

Folien und Stupfer habe ich hier gekauft:
www. schablonen-online.de gekauft.

14.märz15 005

Die Schablonen sind gut, haften mit dem Haftkleber auch rückstandsfrei auf dem Stoff, hätten jedoch etwas größer sein dürfen. Man muss schon aufpassen, dass man nicht versehentlich über die Schablone hinaus Farbe auf den Stoff tupft.

14.märz15 011
Beim nächsten Mal würde ich das Shirt vorher einmal waschen, weil die Farbe besser auf Stoffen ohne Appretur haftet. (Keinen Weichspüler benutzen)

Die Schablonen nach der Benutzung mit lauwarmen Wasser reinigen und vorsichtig trockentupfen.

DIY: Blaudruck -Lavendelsäckchen, Duftkissen

Ostereier aus Stoffresten

Wer seinen Osterstrauch mal ein wenig anders schmücken möchte, näht sich aus Stoffresten ein paar „Ostereier“

ei1

Eischablone aus Papier zuschneiden (google hilft) und damit verschiedene Stoffe ausschneiden

ei2

Jeweils zwei zugeschnittene Stoffeier zusammennähen, aber nicht zu ordentlich, sonst wirkt es schnell langweilig.
Mit Stoffresten, Knöpfen, Spitze, Perlen u.a. verzieren.

ei4

Ein Band zum Aufhängen nicht vergessen

ei3

DIY: Blaudruck -Lavendelsäckchen, Duftkissen

blau6

Vor kurzem habe ich einen Samstag bei einer „Blaudruckerin“ verbracht, um das Bedrucken von Leinen zu erlernen. Auf dem oberen Foto kann man die ersten Ergebnisse sehen:

Leinensäckchen, bedruckt mit weihnachtlichen Motiven, Lavendelblüten oder Drucke mit alten Mustern.

Nachdem uns die Technik des Druckens erklärt und gezeigt wurde, wir ein wenig Hintergrundwissen des Blaudruckens erfuhren, konnten wir die ersten Versuche auf Papier oder altem Stoff drucken.

Wichtig ist vor allem das Halten der Holzstempel und das Auftragen der Farbe.

blau3

Die Farbe wird z.B. auf einen Teller gegeben, man nimmt ein wenig davon mit einem trockenen Haushaltsschwamm auf und tupft auf einer freien Stelle des Teller so lange mit dem Schwamm hin und her, bis die Farbe gleichmäßig drauf verteilt ist. Mit diesem betupft man nun den Stempel.

blau2

Dann setzt man ihn schön gerade und mit wenig Druck auf den Stoff und nimmt ihn ebenso „gerade“ wieder ab, damit das Muster nicht verwischt. Die Farbe muss nun gut durchtrocknen und anschließend bügelt man einmal  drüber. Sie soll nun waschfest bis 60 Grad sein. Gute Holzstempel sind teuer, deswegen habe ich zu Haus mit vorhandenen Stempel experimentiert.

blau5

Der längliche Stempel ist ein einfacher Stempel, um Karten zu verschönern. Er lässt sich aber für die ersten Versuche recht gut nutzen.

Wer einen Kurs bei der überaus sympathischen Blaudruckerin machen möchte:

Magret Heinicke

Fasanenstr.  6

26871 Aschendorf/Papenburg

Tel- 04962-862

Sie bietet auch Ferienwohnungen an, so dass man einen Urlaub mit einem Kurs verbinden kann.

Farbe fürs Drucken soll man laut  Blaudruckerin gut hier bestellen können:

http://www.blauweisschen.de/laden/farben.html

Stempel bei:

http://www.stoff-druck-stempel.de/

Die Leinensäckchen sind 42 cm x 16 cm groß und wurden nach dem Bedrucken einmal rechts auf rechts gefaltet, an den Längskanten zusammengenäht und der Rand gesäumt.

Meine liebste Kosmetiktasche