Veronikas Häkeltaschen

Seit einiger Zeit bin ich wieder aufs häkeln gekommen.

In der Schule habe ich diese Topflappen-Dauerproduktion gehasst, aber mit dem nötigen Abstand und besseren Ideen wird auch die Häkelnadel wieder akzeptabel.
Nach einigen Tierchen und Bärchen zum aufwärmen kam es wie es kommen musste: Kannst du auch mal etwas sinnvolles häkeln?
Kann ich!
Zur Woll-Resteverwertung findet man im Netz tolle Ideen, ich bin bei crazypatterns gelandet und habe mich für Einkaufsnetze entschieden.
Das sind zig Fliegen mit einer Klappe …. erstens wird man die Wollreste von anderen Objekten los, zweitens spart so ein Netz die Tüte und nimmt viel weniger Platz weg als Korb oder Tasche. Drittens geht das ratz-fatz und viertens ganz meditativ, auch vor dem Fernseher, denn man häkelt gaaaanz viele Luftmaschen.

 

„Veronikas Häkeltaschen“ weiterlesen

Glücksglas-Konfitüre als Gastgeschenk

Ein Gastgeschenk unter Corona-Bedingungen ist nicht ganz einfach, wenn man am liebsten etwas Selbstgemachtes verschenken möchte.

Ein Kompromiss ist z.B. eine dieser zauberhaften Glücksglas-Konfitüren, die man einfach mit einem Deckchen ein wenig aufhübscht.

Aus weißer Webware habe ich mir dazu einen Kreis ausgeschnitten -ich habe mehrere Schüsseln ausprobiert und die ideale Größe hatte eine meiner mallorquinischen Schalen- und einmal rundherum versäubert.

Das geht natürlich am besten mit einer Overlock-Nähmaschine, aber wer keine hat näht die Rundung mit einer normalen Nähmaschine mit einem Zickzackstich, damit nichts ausfranst.

Meinen Spruch habe ich draufgeplottet, aber ein Textilstift tut es auch.

Jetzt noch eine kleine Tüllschleife aufgeklebt und fertig ist das erste Gastgeschenk für eine Taufe

Ich habe übrigens schon unzählige Glücksgläser verschenkt, aber die Konfitüre noch nie selbst probiert. Zum einen esse ich kaum Konfitüre und zum anderen koche ich sie ja selbst.

Das werde ich nun bei nächster Gelegenheit nachholen.

Martinas Orange-Zitrone-Ingwer

Von meiner Kollegin Martina habe ich dieses vorzügliche Marmeladen-Rezept bekommen.

Einen Klecks davon auf eine Scheibe Käse….hmm….das müßt ihr unbedingt probieren

Nehmt am besten unbehandelte Saftapfelsinen, oft findet man sie bei diesen Orangensaftpressen im Supermarkt

IMG_3796-b

zwei, drei Bio-Zitronen

IMG_3791-b

und ein wenig frischen Ingwer

IMG_3793-b

 

Orangen und Zitronen ausdrücken, Ingwer schälen und in feine Stücke schneiden

IMG_3797-b

Wer mag gibt noch etw 200 ml Prosecco dazu.

Mit der passenden Menge 2:1-Gelierzucker aufkochen

IMG_3799-b

In kleine Twist-off-Gläser füllen und sich über die selbstgemachte Marmelade freuen 🙂

Auch hier noch mal der Tipp:

Etiketten einfach auf schlichtem Druckerpapier ausdrucken, ausschneiden, die Rückseite des Etiketts durch Milch ziehen und aufs Glas kleben. An den Seiten die überschüssige Milch abwischen und das Etikett trocknen lassen.

Das sind übrigens auch wunderbare Mitbringsel

IMG_3740