Pork Belly nach Inge

Meine Kollegin Inge, die in den Niederlanden lebt, ist eine leidenschaftliche Köchin und hat großen Spass daran neue Rezepte auszuprobieren.

IMG_3425-b

Dieses hier hat sie vor kurzem gekocht und für gut befunden und für mich ins deutsche übersetzt.

Fleisch wird für eine Nacht in eine asiatische Marinade eingelegt und am anderen Tag im Backofen gebacken.

Fangen wir mit der Marinade an:

etwa 200 ml Austernsoße

IMG_3412.JPG-b-b

 

etwa 150 ml Sojasoße

IMG_3414-b-b

1 große Zwiebel, grob hacken, anbraten

IMG_3415-b

3 Knoblauchzehen, grob hacken, anbraten

IMG_3416-b

etwa 3 cm Ingwer, schälen, in Scheiben schneiden

IMG_3417-b

1 Chilischote, putzen, in kleine Stücke schneiden

IMG_3418-b

50 ml Reisessig

IMG_3419-b

1 TL Fenchelsamen, etwas mörsern

IMG_3421-b

2 TL 5-Gewürz-Pulver (Echter Sternanis, Szechuanpfeffer, Zimtkassie, Fenchel, Gewürznelke)

 

IMG_1513

1/2 Zitrone

IMG_3425-b

 

Bei diesem Rezept wird mageres Bauchfleisch in die Marinade eingelegt. Sicher kann man auch gut Hühnchen, Pute, Kaninchen oder ein Nackenstück vom Schwein nehmen.

Zwischenablage01

Am nächsten Tag im Backofen bei 160 Grad Umluft etwa 60 bis 90 Minuten (je nach Fleischgröße) garen.

Foto von Inge
Foto von Inge

I

Published by