Gemüse-Gyros-Auflauf

Wenn ich über den Wochenmarkt gehe und mich so viel leckeres Gemüse anschaut, kann ich manchmal nicht widerstehen und kaufe von (fast) jeder Sorte ein wenig um einen bunten Gemüseauflauf zu „kochen“.

img_1673

Dieses Mal sind es vorgekochte Kartoffeln, Rosenkohl, Brokkoli, Ruccola, Paprika, Staudensellerie und Kohlrabi.

Das Gemüse putzen und in mundgerechte Teile schnibbeln. Gut würzen mit Salz und grünem Pfeffer und was das Gewürzregal sonst noch so her gibt.

Mit Sahne übergießen. Ich habe immer diese kleinen H-Sahne-Packungen auf Lager, die sind lange haltbar und eignen sich für Aufläufe wunderbar.

 

img_1675

Manchmal muss ein wenig Fleisch dazu, in diesem Fall Gyrosfleisch, welches in einer Pfanne gut angebraten wird.

 

img_1676

 

Das Fleisch auf das Gemüse geben.

 

img_1677

 

Den Bratenfond mit Sahne aufkochen und ebenfalls über das Fleisch und Gemüse geben.

 

img_1678

 

Was fehlt? Natürlich Käse!

img_1680

Dieser Auflauf ist natürlich in einer sehr großen Menge gekocht -wie man sicher auf den Fotos sehen kann- und für  Gäste gedacht.

Für zwei Tage solltet ihr ihn aber auch vorbereiten, denn aufgewärmt schmeckt er natürlich besonders gut.

Auf den Auflauf kommt ein Blatt Backpapier und darüber  Alufolie (ja, ich habe noch keine wirkliche Alternative gefunden). Ich verpacke ihn nahezu luftdicht und gebe ihn für etwa 45 Minuten in den 180 Grad heißen Backofen.

Es kommt natürlich immer auf die Garzeit der jeweiligen Gemüsessorten an, deswegen zwischendurch ein Stück Alufolie  öffnen und einmal die Garprobe machen. Ein wenig bißfest schmeckt es besser als wenn das Gemüse zu weich gekocht ist.

Kurz vorher Ende  der Garzeit die Folie abnehmen und den Käse überbacken.