Grundrezept

marmelade

Früchte gibt es zur Zeit in Hülle und Fülle. Wenn man ein wenig herumfragt, muss man sie noch nicht einmal auf dem Wochenmarkt kaufen, sondern Nachbarn, Freunde, Kollegen oder die Verwandtschaft sind froh von einer überreichen Ernte abgeben zu können.

Marmeladen, Konfitüren oder Gelees herzustellen, ist kinderleicht und macht unglaublich Spass. Verziert man sie mit einem hübschen Etikett und verpackt sie z.B. in Zellophan, hat man jederzeit ein Mitbringsel zur Hand.

Mein Grundrezept ist

1 kg Früchte

1 Packung Gelierzucker 2 :1

evtl. Gewürze wie Vanillemark oder ein wenig Zimt.

Kochen, evtl. pürieren und in Twist-Off-Gläser füllen.

Sehr lecker ist es, den Fruchtanteil auf 800 g zu reduzieren und dafür 200 ml Prosecco zuzugeben. Gerade bei Pfirsich- oder Erdbeerkonfitüre.

Und wer es gern mal pikant auf einem Käsebrot oder zu Cräcker mag:

Paprika, Tomaten und eine Chilischote lassen sich mit Gelierzucker 2 :1 wunderbar zu einer süßwürzigen Konfitüre verkochen. Kräuter wie Rosmarin, Basilikum oder Oregano runden sie bei Bedarf ab.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s