Deutsche extrem weniger rechts als andere aber zunehmend extremer rechts

von Mely Kiyak

 

Drei Studien erreichten uns diese Woche:

Ein in London gegründetes Meinungsforschungsinstitut namens YouGov verglich 12 europäische Länder miteinander und kam zu dem Ergebnis, dass Deutschlands Zustimmungsrate zu populistischen Thesen am niedrigsten sei. Die Zeitungen titelten:
»Deutsche am wenigstens rechts«

Die Friedrich-Ebert-Stiftung beauftragte den Bielefelder Sozialforscher Wilhelm Heitmeyer die Deutschen und ihre Einstellung zu »gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit« zu untersuchen. Die Forscher kamen zu dem Ergebnis, dass die Mitte der Gesellschaft sich in zwei Lager polarisiere. In einen größeren Teil, der Flüchtlinge und Einwanderung befürwortet und einen kleineren Teil, der sich radikalisiert, Gewalt gegenüber Minderheiten befürwortet und meint, dass die Weißen zu Recht die Welt führen würden. „Deutsche extrem weniger rechts als andere aber zunehmend extremer rechts“ weiterlesen