Norderney

 

Nach Norderney gehts mit der Fähre vom Hafen Norddeich Mole aus in etwa 50 Minuten. Ich wohne nur etwa 100 km von Norddeich entfernt und kann bei großer Insel-Sehnsucht einfach mal spontan einen Tag auf dieser schönen Insel verbringen.

Die Fahrkarten bekommt man im Fährterminal in Norddeich Mole oder etwas günstiger online hier.

IMG_0976-k

IMG_0977-k

An Bord befindet sich ein recht großes Restaurant, so dass man die Überfahrt bei einem kleinen Imbiss genießen kann.

IMG_0978-k

IMG_0979-k

IMG_0981-k

IMG_0983-k

IMG_0985-k

IMG_0986-k

IMG_0992-k

Möwen begleiten die Fähren, es sind wunderschöne Tiere, doch man sollte sie auf gar keinen Fall füttern.

So possierlich sie in der Luft aussehen, greifen sie dich wegen deines Eises oder deiner Pommes an, bemerkt man wie riesig und kräftig sie sind.

Zudem sind sie kein bißchen schüchtern: sitzt du am Strand und knabberst einen Keks, schau dich um, eine große Möwe wird schon direkt hinter dir sitzen und ihren Keksangriff planen. Also: vor allem bei kleineren Kinder mit Eßsachen aufpassen.

IMG_0995-k

IMG_0996-k

IMG_1002-k

IMG_1006-k

 

Von der Fähre blickt man vorm Anlegen auf den Westteil der Insel und vom Fähranleger aus kann man entlang des Weststrandes  in das Stadtzentrum Norderneys schlendern.

Norderney liegt mitten im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer und ist etwa 14 km lang und an manchen Stellen gut 3,5 km breit. Sie ist neben Borkum, Juist, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge eine der sieben Ostfriesischen Inseln und liegt zwischen Juist und Baltrum.

Wer ein wenig mehr Zeit auf Norderney verbringt, sollte sich unbedingt einen Besuch im Bade: Haus Norderney gönnen.

 

 

Zwischenablage08

Im Nordwesten geht der Weststrand  in den Nordstrand über, der sich auf einer Länge von rund 10 Kilometern entlang der Nordseite der Insel Norderney erstreckt und als ideales Surfrevier gilt.

Der Nordstrand

Zwischenablage06

IMG_1016-k

 

 

 

IMG_1041-k

 

Ein beliebter Treffpunkt ist das Surfcafe, denn dort hat man -von einer der schönsten Terrassen auf Norderney- einen grandiosen Blick aufs Meer und den Nordstrand.

IMG_1022-k

weitere Fotos folgen….

Carolinensiel

Dieser hübsche Ort ist einer von den unzähligen Sielorten, wie man sie zuhauf an der niedersächsischen Nordsee findet. Sie heißen so, weil sie direkt am Deich liegen und „Siele“ das Wasser aus dem Binnenland durch die Deiche in die Nordsee leiten.

Wir benötigten mal wieder ein wenig Nordsee-Luft und haben uns für einen Ausflug nach Carolinensiel mit dem historischen Stadthafen entschieden.

Bei einem Rundgang um den Hafen stießen wir gleich auf diese Caroline:

IMG_0652

„Zur Erinnerung an den Begriff „Cliner Wind“….“ ?

Damit konnten wir gar nichts anfangen, doch nach kurzer Recherche wußten wir, was es damit auf sich hat:

Weiterlesen „Carolinensiel“

Nizza -Teil 1-

DSCI0533.JPG

Hashtag # I love Nizza  um das Ansehen der Stadt -welches aufgrund des Anschlags vom 14. Juli 2016 gelitten hat- zu verbessern. Sehr viele bleiben stehen, machen Fotos/ Selfies und verbreiten diese in den sozialen Netzwerken.

Promenade du Paillon, Place Masséna und Place Garibaldi

Die Promenade du Paillon ist ein zwölf Hektar großer und etwa einen Kilometer langer, wunderschöner Stadtpark im Herzen der Stadt, der durch den Abriss des ehemaligen Busbahnhofs im Oktober 2013 entstand. Weiterlesen „Nizza -Teil 1-„